Samstag, 4. April 2015

Anti-Zug-Geschirre

Wir haben sie alle schon gesehen, Hunde mit Hundegeschirren, welche ihre Halter kräftig vor sich herziehen.

Leider wird in vielen Tier-Zubehör-Handlungen ein Geschirr vorschnell als Lösung für das Leinenziehen angeboten. Betrachtet man es von der Seite, dass es darum geht, Hals und Kehlkopf des Hundes zu schonen sind Geschirre sicherlich pauschal ok, aber damit wird das Problem des Ziehens nicht gelöst.

Wie auch, wenn man bedenkt, dass Geschirre unterschiedlichen Ansprüchen dienen und die meisten im Hundesport Anwendung finden..wo der Hund durchaus aktiv nach vorne gehen soll und der Zug in dem Sinne gewünscht ist.

Zielführender sind hier sicherlich entsprechende Korrektur-Geschirre, welche rein dem Zweck dienen, das Ziehen zu unterbinden.

Auch hier gibt es unterschiedliche Produkte, welcher entweder unter den Beinen durchführen oder zusätzlich um den Fang des Hundes angelegt werden. Beide Varianten sind für den Hund nicht sonderlich angenehm. Letzte Variante kann bei falscher Anwendung zudem wiederum dem Hals und Nacken des Hundes schaden. Die Anwendung sollte zudem hier nur unter professioneller Anleitung erfolgen.

Ein relativ simples Produkt, welches für den Hund weder unangenehm ist, noch kompliziert in der Anwendung sind Geschirre, welche die Korrektur auf Brusthöhe zulassen sei dies das Halti Harness oder das No Pull Harness von Positively.

Korrektur Geschirre sollten aber auch stets das bleiben was sie sind: Ein Trainings-Gerät welches helfen soll, ein unerwünschtes Verhalten zu reduzieren und kein pauschaler Ersatz für Halsband und Leine.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen