Montag, 17. August 2009

Hund-Mensch / Mensch-Hund

Eine japanische Firma hat ein Gerät auf den Markt gebracht, das aus dem Gebell eines Hundes dessen Intention heraushört und alles dann in menschliche Sprache übersetzt.

Wer sich schon immer gefragt hat, was uns Hunde mit ihrem Gebell sagen wollen, kann die kaninen Laute demnächst entschlüsseln. Denn mit Bowlingual ist in Japan ein Gadget vorgestellt worden, das dem Gekläffe einen Sinn gibt.

Das Gerät besteht aus zwei Teilen. Den ersten Part trägt der Hund am Halsband. Es handelt sich dabei um ein Mikrophon und einen kleinen Sender. Dieses nimmt das Gebell auf und sendet das Ganze an einen separaten Handheld. Dort werden die Laute analysiert. Danach entscheidet das Gerät, welche Emotion sich hinter dem Gekläff verbirgt, und übersetzt die Erkenntnisse in menschliche Sprache.

Bowlingual ist derzeit nur in Japan erhältlich. Es kostet dort umgerechnet gut 250 Franken. Wann der Gebellanalysator ausserhalb Japans erhältlich sein soll, ist nicht bekannt.



Quelle: digitalliving.ch

1 Kommentar:

  1. ..und bald kommt dann sicherlich noch ein offizieller "Langenscheidt" ;-)

    AntwortenLöschen