Donnerstag, 22. März 2012

Hundegesetz Kanton ZH - Definition der Hundetypen


Das Zürcher Hundegesetz vom 14. April 2008 (HuG) bedingt die Einordnung eines jeden Hundes zu
einem Rassetyp. Grosse oder massige Hundetypen gehören zur Rassetypenliste I (§ 7HuG); Als
Richtwert dienten dabei die Grösse (mindestens 45 cm Stockmass) und das Gewicht (mindestens 16
kg Körpergewicht). Hundetypen mit erhöhtem Gefährdungspotential gehören zur Rassetypenliste II (§
8 HuG). Die weiteren Hundetypen werden zur einfacheren Abgrenzung als ‚kleinwüchsig’ benannt (§ 4
Hundeverordnung vom 25. November 2009, HuV).

Anmerkung: Hundetypen der Rassentypenliste I und II müssen gesetzlich vorgeschrieben eine Welpenschule sowie einen Junghundekurs absolvieren. Rassentypenliste II braucht eine Haltebewilligung.

Zur Rassentypenliste

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen